Kölsche Mädcher erfolgreich um Platz 3

Letzten Samstag ging es für die Kölsche Mädcher bei bestem Wetter gegen die Damen vom FC St. Pauli im kleinen Finale der Bundesliga A um den dritten Platz.

Die RSV Damen hatten sich für das Spiel im kleinen Finale einiges vorgenommen und wollten nochmal zeigen, was in ihnen steckt. Außerdem ging es im Spiel darum, das Auf- bzw. Abstiegsspiel zu vermeiden.

Mit einem leicht verspäteten Ankick gingen die beiden Mannschaften ins Spiel. Die RSV Damen entliehen den Gästen gleich vier Spielerinnen, damit die Gäste einen vollen Kader und Auswechseloptionen hatten. Lea Nohl konnte dadurch die ersten Minuten Bundesliga- und 15er Luft überhaupt schnuppern! Danke an Rika Hünerbach, Annika Leimig und Dshamilja Nebgen.

Mit einem beeindruckenden Endergebnis von 83:10 sicherten sich die Frauen einen guten 3. Platz zum Saisonende. Die Versuche für den RSV besorgten: Annika Horst (10), Melissa Paul (10), Luise Lauter (10), Romy Titov (5), Mareike Bier (5), Lisa Naumann (5), Sophia Terwiel (5) und Sylvia Kling (15). Die Erhöhungen wurden durch Anja Fischer gekickt.

Leider mussten die Damen sich von der Hintermannschaftsspielerin Lisa Naumann verabschieden, die nach 12 Jahren im schönen Bordeaux sich in den Rugbyruhestand verabschiedet. Lisa Naumann wurde zeitgleich Spielerin des Tages.