Amsterdam Sevens 2019

Von Freitag bis Sonntag war ein 7er Team der RSV Köln Herren und Spielerinnen der Damen mit der NRW-Auswahl bei den traditionsreichen Amsterdam Sevens.

Am Samstag haben uns Kölsche 7er Jungs alle drei Spiele gewonnen. Sonntag musste man sich dann in Partie Eins geschlagen geben und in der Zweiten errung das Team ein Unentschieden. Coach Cian war begeistert: „The RSV 7s men had a great past weekend at the Amsterdam 7s tournament. The growth of individual skills as well as a greater cohesion within the team can only lead to a good 7s season. It was a perfect start to our season.“
Insgesamt eine positive und lehrreiche Erfahrung im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft. Aber bevor es dort hingeht, werden sich die Jungs bei einem weiteren 7er Turnier den letzten Schliff holen. Let’s go Bordeaux!

Das NRW 7er Team um Landestrainer Dirk Frase verpasste sonntags denkbar knapp den Einzug in Shield-Finale. Trotzdem hatten uns Sarah Titgemeyer, Lotta Afflerbach, Jil Lohmann und Mareike Bier viel Spaß auf und Vivi Salim neben dem Feld. Am 8. Juni geht es dann zu den Landesverbandsmeisterschaften.

Für die RSV-Damen geht es zum Abschluss der Saison am 15./16. Juni um die Deutsche Meisterschaft im 7er Rugby. Ausgespielt wird diese, genau wie das Qualifikationsturnier, in Karlsruhe.
Folgende Teams werden sich messen: RSV Köln, Heidelberger RK, SC Germania List, StuSta München, SC Neuenheim, RK03 Berlin, USV Potsdam, TSV 1846 Nürnberg, Karlsruher SV, RC Mainz, RFC Dortmund, Würzburger RK