Tour zum 25-jährigen Jubiläum der Kölsche Mädcher und Ahl Föttcher

Da simmer dabei: 10 Jahre nach der letzten Tour, hatten sich die RSV Köln Damen am vergangenen Wochenende auf den Weg gemacht um ,,25 Jahre Frauen Rugby in Köln“ zu feiern – und das mit vollem Erfolg!
Es ging tatsächlich mit einer finalen Anzahl von 43 aktiven und ehemaligen Spielerinnen des RSV Köln nach England, ins Mutterland des Rugbysports.
Unter dem Motto „Silberhochzeit“ standen neben einem Spiel gegen die zweite Mannschaft des hochkarätigen Premiership Clubs Wasps RFC, einem ausgiebigen Tourprogramm inklusive Sightseeing und viel kölschem Liedgut vor allem die gemeinsame Zeit und das Kennenlernen der ehemaligen und aktiven Spielerinnen im Vordergrund der Jubiläums-Sause.

Gut 74 Stunden gemeinsame Zeit, 43 Frauen im Alter zwischen 17 und 49 Jahren, viel Bordeaux/Rut & Wiess, mehr als 2500 gesammelte Euros, passenden Jacken und Tourbooks: Das sind die Zutaten für eine gelungene Rugbytour!

Los ging es bereits am Donnerstagabend. Nach mehreren Monaten intensiver Vorbereitungen des Orga-Teams und vielen Geldsammel-Aktionen um die anfallenden Kosten zu decken, konnte endlich der Bus beladen werden. Um die Fahrtzeit auch optimal ausnutzen zu können, wurden bereits im Vereinsheim im Kölner Rugby Park die Tourbücher verteilt und die ersten Lieder angestimmt, im Bus wurde dann fröhlich weitergefeiert, bis man schließlich London erreichte. Nach einem kurzen Pub-Besuch am Freitagmorgen und mit einem „full english breakfast“ im Magen brachen uns 43 Frauen zur Stadtführung auf, die durch viele kuriose Fun-Facts und Wissenswertes rund um die Londoner Sehenswürdigkeiten gespickt war.
Die geplante Trainingseinheit am Abend musste dann leider kurzfristig abgesagt werden, stattdessen trainierte man weiter seine Stimmbänder und lernte beim Speed-Dating alle Epochen der kölschen Vereinsgeschichte kennen. Seinen Ausklang fand der erste Tourtag abends im Pub bei Fish and Chips und einer ordentlichen Menge an Kaltgetränken, bevor 43 Kölsche Mädcher und Ahl Föttcher zur wohlverdienten Nachtruhe in ihre Betten fallen konnten.

Frisch ausgeruht ging es am Samstag bei Zeiten schon wieder weiter: das Rugby-WM Halbfinale wurde stilgerecht im Clubhaus der Wasps angeschaut, bevor die Damen auf feinstem englischen Rasen und bei bestem Rugbywetter gegen die zweite Mannschaft der Wasps ran mussten. Alte und neue, ehemalige und aktive Spielerinnen traten in drei Halbzeiten an, um sich mit den Engländerinnen zu messen. Am Schluss entschieden die Verantwortlichen, dass der RSV Köln nach golden Try gewonnen haben soll. Die dritte Halbzeit bestimmten dann aber nun wirklich die Jeckinnen bei der abendlichen Halloween-Party im englischen Vereinsheim und heizten die Party ordentlich an!

Bye Bye Great Britain hieß es dann leider schon am Sonntagmorgen. Noch einmal wurde der Bus beladen, die letzten Pfund ausgegeben, ein letztes Mal die englische Hymne angestimmt bevor es wieder Richtung Kölner Rugby Park ging.

Möglich gemacht wurde diese legendäre Tour nicht nur durch die vielen Mitfahrerinnen, sondern vor allem durch viele gemeinschaftliche Aktionen im Vorfeld. Ein fettes Dankeschön gilt daher nicht nur dem Orga-Team (Melissa, Vivi, Jil) und deren Sekretariat (Dana, Anika, Kutte und Johanna), sondern auch allen, die finanziell dazu beigetragen haben, dass die Tour stattfinden konnte!

DANKE.

PS: 50 Jahre Frauenrugby in Köln Tour findet dann im Jahr 2044 statt. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.