Förderverein des Kölner Rugby Sports

Rugby ist eine der populärsten und traditionsreichsten Ballsportarten der Welt.

Rugby ist ein geselliger Sport, der unter anderem Teamgeist und Fairplay miteinander in Einklang bringt. Er ist für jeden geeignet, da er keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erfordert. In diesem Spiel gibt es nicht den so genannten Modellathleten, da innerhalb einer Mannschaft verschiedene Positionen zu besetzen sind. Durch Rugby werden Fitness und individuelles Körperbewusstsein trainiert. Der komplexe und variable Spielverlauf fördert die Schnelligkeit, Flexibilität und Entscheidungsfreudigkeit jedes Einzelnen. Jeder kann beim Rugby Spaß und Erfolg haben.

In Köln gibt es Rugby seit über 70 Jahren. In dieser Zeit konnte der Kölner Rugbysport seine Stellung innerhalb Deutschlands festigen. Im Jugendbereich wird in Köln in allen Altersklassen Rugby gespielt. Der RSV Köln hat die größte Jugendabteilung in ganz Nordrhein-Westfalen. Die RSV Herren sind seit Jahren erfolgreich in der 2.Bundesliga vertreten. Die Damen sind mehrfache Deutsche Meisterinnen im 7er Rugby und verteidigen ihren Spitzenrang in der 1.Bundesliga. 

Spendenkonto des Fördervereins 
,,Freunde und Förderer des
Kölner Rugbysports e.V.“

Sparkasse Köln-Bonn
IBAN: DE57 3705 0198 1900 3860 44

Ziele des Fördervereins

Förderung des Rugbysports in Köln
  • Unterstützung bei der Anschaffung von Trainingsmaterialien
  • Instandhaltung und Pflege der Anlagen
  • Unterstützung der Ausbildung von Trainer und Schiedsrichtern
Förderung der Jugendarbeit
  • Ausrichtung von “Trainingscamps“ für Kinder und Jugendliche
  • Unterstützung bei der Anschaffung von Trikots
  • Unterstützung für die von Vereinen gestellten Trainern für Schul-AGs und Projekten
Förderung des Bekanntheitsgrades des Rugbysports in Köln
  •  Organisation von Werbung
  • Unterstützung von Veranstaltungen, die den Bekanntheitsgrad des Rugbysports fördern
Förderung des Soziallebens der Vereine
  •  Unterstützung bei Turnieren
  • Unterstützung bei Veranstaltungen
  • Durchführung von Festen