Corona hat auch den RSV Köln fest im Griff

Seit Ende Februar hat die Corona-Krise ganz Deutschland fest im Griff und so auch unseren Rugbysport.
Alle Ligen des Deutschen Rugby Verbands kamen Anfang März aufgrund der Pandemie zum erliegen. Das Training musste aufgrund der Kontaktbeschränkungen selbstverständlich auch eingestellt werden. Unsere aktiven Spielerinnen und Spieler jeder Altersstufe vermissten schnell den Kölner Rugby Park und das ungezwungene Beisammensein. Jedoch war der Abbruch der Saison 2019/2020 im Mai eine logische Schlussfolgerung zur Sicherheit aller. Eine Wettbewerbsverzerrungen wäre nach der zweimonatigen Pause auch nicht mehr auszuschließen gewesen.

unter anderen Events, wurde auch die Kölsche Sportnacht, welche am 28. März 2020 stattgefunden hätte, ebenfalls abgesagt. Sehr zum bedauern der RSV-Frauen. Unser Damenteam war hier aufgrund der außerordentlichen Leistung mit ihren zwei Meistertiteln in der vergangenen Saison, für Kölns Team des Jahres nominiert. Ein Nachholtermin ist fraglich.

So langsam starten die RSV-Teams unter strengen Auflagen mit Verantwortung und Abstand ihre Rückkehr zum Training.
Mit dem gewohnten Rugbyalltag hat das noch nicht viel gemein aber unsere Vereinsmitglieder freuen sich natürlich wieder auf und neben dem geliebten ,,Kartoffelacker“ stehen zu dürfen.

Die Rugby-Auszeit wurde aber trotzdem sinnvoll genutzt. Unter Leitung von Marc Brüggen und Eric Daniel wurde ein Projekt zur Verschönerung des Rugby Parks ins Rollen gebracht. Neben schweißtreibenden Grundreinigungsarbeiten im ganzen Haus, natürlich mit ausreichend Abstand durchgeführt, wurde unter anderen auch die Krafthütten und die Terasse ausgebaut oder optimiert. Lange überfällig und deshalb so enorm wichtig: Mit viel Liebe, Wasser, Dünger und Samen konnte der Corona-Leerlauf im Frühling genutzt werden um aus dem Kartoffelacker eine hübsche Wiese heranwachsen zu lassen.

Das Ergebnis des Porjekts lässt sich absolut sehen.

Tausend dank an die zahlreichen, fleißigen Hände, die bei der Umsetzung des Projektes mitgewirkt haben!