Schwarz-Rot-Gold, Kölner und Kölnerinnen repräsentieren RSV

Nach zwei ewigen Verletzungsjahren wurde unser 1.XV Spieler und Trainer der RSV Frauen, sowie der Deutsche u18 Mädchen 7er Nationalmannschaft Morne Laubscher im Frühjahr für das Perspektiv-Team der 7er Nationalmannschaft bei den Amsterdam 7s nominiert. Durch das ebenfalls sehr gute Niveau seiner Mitspieler, fand er dort schnell ins Turnier und konnte trotz der langen Abwesenheit vom Platz mit starken Aktionen und ausgezeichneter Spielübersicht glänzen. Seither wurde Morne zu weiteren Trainings und Camps der deutschen 7er Herren eingeladen, woran der ambitionierte Südafrikaner gut und gerne teilnimmt, um sich weiter für das ,,Wolfpack“ zu empfehlen. ,,Das Trainerdasein macht mir großen Spaß aber es fordert eben meist nur mental, weshalb ich mich freue auf höchstem deutschen Niveau, ohne Verletzungen, dass zu machen was ich liebe – spielen.
Morne wird sich ab kommender Saison beim RSV, neben dem Spielen, als Trainer auf die 7er Frauen fokussieren.

Unsere Kölsche Mädcher Dana Kleine-Grefe, Melissa Paul und Mareike Bier waren am vergangenen Wochenende beim ersten Lehrgang der 15er Nationalmannschaft unter Leitung der neuen Trainer Paul McGuigen und Dirk Frase, sowie einer neuen Managerin, Sengül Ramadanov in Heidelberg eingeladen. Beim Sportclub Neuenheim wurden den Spielerinnen zunächst in der Theorie das neue Spielsystem vorgestellt und anschließend dann in mehreren Einheiten praktisch näher gebracht. ,,Es ist anders ohne Marcus Trick und Alfred Jansen, aber ich denke die neuen Coaches wissen worauf es ankommt und ich freue mich schon auf die nächste Maßnahme mit dem Team.“, resümiert RSV-Sturmführerin Melissa.
Leider gibt es auch eine eher traurige Nachricht von Seiten unserer National-Mädcher. Ausnahmetalent Dana Kleine-Grefe ist nach ihrem Rücktritt aus der 7er Nationalmannschaft 2016 nun auch aus der 15er Nationalmannschaft zurückgetreten. Dies gab die 27-Jährige McGuigen und Frase nach dem Lehrgang bekannt. Sie wird die gewonnene Zeit fortan neben einem Vollzeitjob für ihr im letzten Jahr begonnenes Fernstudium nutzen. Dem Rugby Sport Verein Köln wird sie aber als Kapitänin in Bordeaux in der 7er Liga West und Bundesliga im 15er Rugby erhalten bleiben.

Wir freuen uns für euch und wünschen viel Erfolg für die Zukunft!