Mädcher & 1.XV Crusaders starten holprig in die Saison

Beim ersten Spiel der 2. Rugby Bundesliga Saison zeigen sich die Kölner Herren die erste Halbzeit zu passiv und bekommen von den Rugby Löwen TGS Hausen 3 Strafftritte durch die Stangen (Hz 9:0).
Die zweite Halbzeit wacht Köln auf und zeigt in Ansätzen, das sie auf der Reihe zaubern können. Leider zu spät und gegen von anfang an arbeitende Löwen gibt es auch keinen Defensiven Bonuspunkt, Endergebnis 29:20. In der zweiten Partie nach dem Abstieg lief es für unsere Männer nicht viel besser. Nach 80 Minuten Kampf gegen die 1. XV Aachens musste man sich mit einer 15:12 Niederlage nach Hause schicken lassen. Probleme zeigen sich vorallem im Sturm und dem fehlen von Stammspielern. So hat man sich den Start in die neue Saison wirklich nicht vorgestellt.
Auch die Damen müssen erstmal Federn lassen. Trotz ausgiebiger Vorbereitung hat man wohl noch nicht an den richtigen Schrauben drehen können, um die Mädcher passend aufs Gewinnen einzustellen. Gegen die systemtreuen Blauen vom Sportclub Neuenheim ist zu Beginn der Spielzeit 2016/17 mit einem 46:00 nichts zu holen. „Player of the day“ ist Julia Peters gewesen, die bis zum Schlusspfiff konstanten Einsatz gezeigt hat und die Blauen mit harten Tackles zu Boden geholt hat. Bis zum nächsten Bundesliga Spiel am 8. Oktober in Hamburg ist noch Zeit um an den Defiziten in der Hintermannschaft wie im Sturm zu arbeiten. Wir sind gespannt! Für die ASV Frauen spielten: Carmela Welge, Lynn Schüller, Kika Metternich, Saskia Henckert, Vivian Grasser, Kati Bringmann, Julia Peters, Johanna Metternich, Jil Lohmann, Dana Kleine-Grefe, Lisa Kropp, Laryssa Stone, Ute Kohlheim, Sarah Titgemeyer, Robin Callaghan, Pauline Rybka