Kölsche Mädcher zu Besuch bei den Nachbarn

Vergangenes Wochenende folgten die Kölsche Mädcher der Einladung des Rugby Club Groningen zu ihrem 50-jährigen Jubiläum.

21618200_10156507323452699_792900704_odsgsdgdds

Nachdem man sich bereits an Ostern beim einem Mini-10er Turnier im Kölner Rugby Park kennen gelernt hatte, folgte nun ein freundschaftliches Testspiel auf niederländischem Boden gegen die „Lady Bears“. Eine Woche vor Saisonauftakt hatten vor allem viele Neuzugänge, die Chance sich auszutesten und das Spiel besser kennen zu lernen. Gleich sieben Spielerinnen – Kutte, Jana, Romy, Fiona, Antonia, Melly & Sofia – feierten ihr 15er Debüt in Bordeaux. Gespielt wurde in drei 20-Minuten Intervallen. Nach anfänglichen chaosartigen Schwierigkeiten spielten sich die Mädcher mit der Zeit immer besser ein, hielten die Gegner mehrmals durch gute Verteidigungsarbeit vor dem Malfeld auf und glänzten durch ein paar gute Läufe wie unter anderem von Sofia und Vivi. Nach zwei verletzungsbedingten Ausfälle wurde das Team dankenswerter Weise vom Gastgeber spielerisch unterstützt. Alles in allem waren sich beide Teams ebenbürtig, auch wenn im Anschluss gemunkelt wurde, die Mädcher hätten die Partie knapp für sich entschieden (25:20).
Hauptsache ist jedoch, dass alle Mitgereisten Kölner/innen eine Menge Spaß hatten. fededffgsddDie dritte Halbzeit verlief mit einem reichhaltigen Buffet, guter live Musik und dem ein oder anderen Bier mindestens genauso gut.
Tour-Kapitänin Johanna erhielt ein Trikot des Gastgebers.
So bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer uns 1000 Mal bei den Groninger Frauen und dem übrigen Rugby Club für deren Gastfreundschaft zu bedanken. Wir freuen uns jetzt schon auf zukünftige Freundschaftsspiele!
,,An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Martin Eschweiler, der sein Privat PKW gestellt hat und uns als zusätzlicher Betreuer zu unserem Trainer Marco Sermersheim und Manager Marc Brüggen begleitet hat.“, so die Spielerinnen im Einklang.
Mit in Holland waren: Jil Lohmann, Sophia Terwiel, Franzi Kania, Kutte Kremer, Jana Kierdorf, Juliane Howitz, Romy Marie, Fiona Krieger, Antonia Nussbaumer, Melly Mayerhöfer, Kika & Johanna Metternich, Carmela Welge, Anika Bembennek, Vivi Jenar Salim, Viki Henke – unser Motto im orangenen Wahnsinn, na klar: Rut un Wiess!

21706212_10156507320972699_917248355_o (1)

Wie schon angekündigt waren Mädcher am Wochenende auch für die Deutsche 15er Nationalmannschaft nominiert. Dana Kleine-Grefe und Melissa Paul haben aufgrund privater Termine absagen müssen. Unsere Julia Peters und Mette Zimmat nahmen am Lehrgang teil und wurden vom Trainergespann Alfred Jansen und Markus Trick in die Startaufstellung berufen! Julia spielte Flanker und Mette, die durch den Vereinswechsel vorerst das letzte mal als Kölnerin den Adler auf der Brust trug, lief als Center gegen die Schweiz auf. Beide trugen einen großen Teil zum 29:00 Auswärtssieg gegen die südlichen Nachbarinnen bei. Glückwunsch euch beiden!

Die nächste Maßnahme der Nationalmannschaft 21427382_1679593112064906_6268998387498495896_osoll am Wochenende vom 08.-10. Dezember stattfinden. Wir wünschen euch weiter viel Erfolg!