Kölsche Mädcher feiern gelungenen Auftakt in der 7er-Serie

Zum ersten Turnier der neuen Saison in der deutschen 7er-Liga Frauen West reisten die Kölner Frauen ohne Ersatzspielerinnen nach Bonn, aber stellten für eine neu gegründete Spielgemeinschaft Hürth/Köln noch Mädcher ab.  Das Team von Coach Marco Sermersheim traf dann auch gleich zu Beginn gegen die SG Hürth/Köln an und setzte sich erwartungsgemäß klar mit 54:0 durch. Die deutschen 7er-Vizemeisterinnen konnten auch die weiteren Begegnungen des Turniertages gegen RFC Dortmund mit 33:0 und Eintracht Frankfurt mit 28:5 erfolgreich gestalten. Während Kapitänin Dana Kleine-Grefe für Köln 70 Punkte ( 8 V + 15 E) erzielte, sorgten Lisa Naumann mit 4 Versuchen und Anja Fischer mit 3 Versuchen sowie Jil Lohmann und Vivi Salim mit je 1 Versuch für zufriedene Gesichter im ASV Team.

Für den ASV spielten: Carmela Welge, Vivian Salim, Viki Henke, Jil Lohmann, Dana Kleine-Grefe, Lisa Naumann, Anja Fischer.

Nach der Verletzung von Viki Henke kamen aus der SG Hürth/Köln noch Fiona Krieger und Romy für den ASV zum Einsatz.

Das nächste Turnier in der 7er-Liga West steigt am 21.10.2017 in Darmstadt.