Gebrauchter Samstag für Kölner Teams

Im letzten Spiel der Hinrunde in der 2.Bundesliga West unterlag die 1.XV Herren des ASV Köln in Frankfurt mit 27:28 gegen SC 1880 II und verpasste dabei in der Schlussminute die entscheidende Erhöhung zum Sieg. Zwar konnte das Team von Headcoach Eric Daniel zwei Bonuspunkte für Versuche und Differenz aus der Mainmetropole mitnehmen, verlor aber nach der zweiten Niederlage in Folge den Anschluss an die Tabellenspitze.  Die Rückrunde startet bereits am nächsten Samstag in Münster bevor dann die lange Winterpause beginnt.

In der Frauenbundesliga dominierte der SC Neuenheim das Duell der Vorjahresfinalistinnen klar und besiegte das neu formierte Damenteam des Trainergespanns Marco Sermersheim & Morne Laubscher mit 45:7. Die verjüngte Mannschaft um Kapitänin Dana Kleine-Grefe kämpfte bis zum Schluss aufopferungsvoll und belohnte sich mit einem Ehrenversuch durch die kürzlich eingewechselte Melissa Paul kurz vor dem Abpfiff in Heidelberg. Zur Spielerin des Tages wurde die junge Romy Marie gewählt, die man ständig hörte und genau so konstant in der Abwehr arbeitete.

Für die weiterhin auf Rang 2 platzierten Kölsche Mädcher geht es in der Frauenbundesliga am 11.11.2017 weiter. Zum Ankick um 13:00 Uhr gastiert der Heidelberger RK im Kölner Rugby Park.

Auch die 3.XV der Herren musste in der Fremde Federn lassen und blieb im 3. Turnier der NRW Verbandsliga in Hürth ohne Erfolgserlebnis. Dabei unterlagen die ASV Cologne Crushers gemeinsam mit Wiedenbrück gegen die SG Bochum/Dortmund/Brühl mit 0:24 und gegen SG Willich/Rheine/Solingen mit 7:33.