Erfolgreicher Auftritt der Kölner 2.Herren vor heimischer Kulisse

Am 2.Spieltag in der Regionalliga NRW Rheinland besiegte der ASV Köln II den FSV Trier-Tarforst  mit 44:22 (20:0)  und sicherte sich beim ersten Saisonsieg auch den Offensivbonuspunkt.

Für das erste Heimspiel des NRW Meisters hatte Kölns Headcoach Eric Daniel gleich acht Spieler aus der dritten Mannschaft, den Cologne Crushers im Kader aufgeboten.  Nach anfänglichem Abtasten fand die neu formierte junge Mannschaft um ASV Kapitän Patrick Jäkel zunehmend besser ins Spiel und erhöhte den Druck auf die Gäste-Verteidigung. Den Punktereigen mit insgesamt 8 Versuchen für Köln eröffnete Johannes Rinckens in der 14.Minute mit dem ersten Versuch für die Hausherren. Erfolgreichster Try-Scorer wurde Stefan Hermansen mit einem Hattrick und jeweils 1 Versuch erzielten Tim Flatten, Johnny Sauverel, Matthias Backes, Christoph Pogoda. Jeweils eine Erhöhung verwandelten Rickens und Pogoda.  Zufrieden zeigte sich Coach Daniel mit der gebotenen Leistung und der gut fortschreitenden Einbindung der neuen Rugger im Team.

Für Köln spielten:

Birker, Meckle, Backes, Dreyer, Thibaut, Chopinet, Jäkel, Rinckens, Karaus, Thewes, Amelung, Haig, Hermansen, Flatten, Eggert.

Ersatz:  Storch, Hartwig, Böhm, Pogoda, Sauverel, Hadwin.

Weiter geht es in der Meisterschaft mit der Reise nach Luxemburg am 07.10.2017 gemeinsam mit der 1. XV der Cologne Crusaders. Der Bundesligaabsteiger aus dem Nachbarland nimmt in dieser Saison auch mit einer zweiten Mannschaft in der nordrhein-westfälischen Regionalliga teil.