Abstieg vor großer Kulisse

Am vorletzten Spieltag in der 1. Rugbybundesliga Süd/West unterlag der ASV Köln im heimischen Rugby Park mit 5:24 (0:12) gegen den RK Heusenstamm und verspielte damit im Kampf um den Klassenerhalt auch die Chance auf den Relegationsplatz, den die Gäste aus Hessen nun uneinholbar belegen. Im Kellerduell zwischen den beiden abstiegsbedrohten Clubs konnte das Team von ASV Headcoach Eric Daniel zu keinem Zeitpunkt den inzwischen in der ersten Bundesliga etablierten Kontrahenten in Bedrängnis bringen, zumal Heusenstamm in der Hintermannschaft wieder auf die beiden Siebener Nationalspieler Leon Hees und Tim Biniak zurückgreifen konnte, während Köln im Sturm aber auch gerade in der Dreiviertelreihe den Ausfall von Leistungsträgern, wie dem südafrikanischen Spielmacher Morne Laubscher und Ben Hesse kompensieren musste. Als nach wenigen Spielminuten auch noch ASV Verbinder Justus Gerlach verletzt ausschied, konnte das Team um ASV Kapitän Nico Koch den hohen Erwartungen für ein erfolgreiches Abschneiden im Abstiegskampf nicht mehr gerecht werden. Selbst eine Halbzeit in Überzahl reichte den Hausherren nicht um die im Abstiegskampf erfahrenen Füchse in Verlegenheit zu bringen. Damit müssen sich die Kölner Rugger nach 4 Jahren aus dem Rugby Oberhaus wieder verabschieden.

„Es ist natürlich schade, dass wir verloren haben, aber die Jungs haben das ganze Jahr über hart geackert und sich ungemein verbessert. Wir sind traurig, dass es wieder nicht zum Sieg gereicht hat aber ich bin unglaublich stolz auf dieses Team und auf unseren Verein!  Merci,  an alle die uns in dieser Saison und an diesem Tag so unterstützt haben“, erklärte der lange nach dem Schlusspfiff noch aufgewühlte korsische Headcoach Eric Daniel.

Den Ehrenversuch für den ASV Köln vor der Rekordkulisse von 340 Zuschauern erzielte Steffen Abel in der Schlussminute des Spiels.

Für den ASV spielten:

Kalb, Cantavero, Fehlemann, Frank, Brüggenwerth, Blasek, Kalokerinos, Fischer, Abel, Gerlach, Daniel, Koch, Scholz, Rinckens, Riedel. Ersatz: Casellas y Besa, Quetlas, Merle, Freistedt, Hamann, Schäfer, Chopinet.